Verkehrschaos, mehr Verkehrschaos & eine Lösung?

Diesmal mit: Florian Rottke & Joachim Wolbergs.

Eine Entscheidung ist gefallen: der Pfaffensteiner Tunnel wird keine dritte Röhre bekommen. Das bedeutet für die Verkehrssituation in und um Regensburg nichts Gutes. Mindestens sieben Jahre werden für die Sanierung veranschlagt, was unter anderem auch bedeutet, dass für minimum sieben Jahre das Nadelöhr zwischen Regensburg und Lappersdorf noch enger wird. Die ohnehin schon staugeplagte Trasse wird noch mehr stehende Autos zu sehen bekommen. Wer meint, die geplante Stadtbahn könne dem Abhilfe schaffen, der irrt. Diese wird noch Jahrzehnte auf sich warten lassen und auch dann wird sie auf Brücken angewiesen sein. Eine Alternative, die die Brücke-Stadträte schon seit einiger Zeit vorschlagen ist eine Seilbahn. Florian Rottke stellt erklärt im Podcast genau wie er sich das vorstellen könnte und wieso Seilbahnen für ihn ein Verkehrsträger der Zukunft sind.

Im Planungsausschuss war allerdings nicht nur die Sanierung der Pfaffensteiner Tunnels auf der Tagesordnung. Schon jetzt wird die Oberpfalzbrücke ertüchtigt, was – auch wegen mangelhafter Vorbereitung – schon heute zu einer schwierigen Situation den Autoverkehr in Stadtamhof betreffend führt. Was das mit einer geplanten Fahrradstraße am Andreasstadel zu tun hat, versteht wohl nur die CSU. Florian Rottke erklärt die Debatte aus seiner Sicht, bei der nach einigem hin und her am Ende ein gemeinsamer Antrag der demokratischen Opposition abgelehnt wurde.

Alle Details hören Sie im Podcast!

Stadtrat Aktuell jetzt abonnieren:
Spotify
Apple Podcasts
Google Podcasts
Android
Deezer
Ältere Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.