Pressemitteilung des Vereins „Brücke-Ideen verbinden Menschen“ vom 7. Juli 2019

Aus gegebenem Anlass nehmen wir Stellung zu Spekulationen um eine Brücke-Fraktion im Regensburger Stadtrat.

Die Stadträte Thomas Turow und Ernst Zierer haben zwischenzeitlich die SPD- Stadtratsfraktion verlassen und planen die Gründung einer neuen Fraktion. Beide sind zwischenzeitlich Mitglieder des Vereins „Brücke-Ideen verbinden Menschen“. Sollten die beiden genannten Stadträte, über deren Mitgliedschaft wir uns sehr freuen, darüber nachdenken, eine neu zu gründende Fraktion mit dem Namen des Vereins zu benennen, so müsste darüber der Vereinsvorstand entscheiden. Ein derartiges Anliegen ist wohl angedacht, aber noch nicht kommuniziert und steht deshalb derzeit nicht zur Debatte. Ich werde in den nächsten Tagen mit den beiden Kollegen Gespräche darüber führen, ob und unter welchen Bedingungen es eine solche Möglichkeit geben kann.

Der Verein „Brücke-Ideen verbinden Menschen“ freut sich über jedes Mitglied, natürlich auch über Mitglieder, die derzeit Stadträtinnen oder Stadträte sind. Weitere Mitgliedsanfragen aus dem Stadtrat, egal von welcher Partei oder Fraktion, liegen uns derzeit nicht vor. Vor diesem Hintergrund entbehren jegliche Spekulationen, ob es im Regensburger Stadtrat eine Brücke-Fraktion geben wird oder auch nicht und wer dieser Fraktion angehören wird und wer nicht, jeder Grundlage.

Derartige Überlegungen könnten auch in jedem Einzelfall nur mit Zustimmung des Vereins erfolgen, bei dem bisher – und das möchte ich noch einmal wiederholen – keinerlei weitere Anfragen auf Mitgliedschaft aus dem Regensburger Stadtrat vorliegen.

Der Verein „Brücke-Ideen verbinden Menschen“ ist und bleibt ein überparteilicher und konfessionell unabhängiger Verein von engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die die Politik in dieser Stadt mitgestalten wollen. Auf diesen Grundsatz werden die Verantwortlichen des Vereins bei allen Entscheidungen peinlichst genau achten.

 

Joachim Wolbergs, 07. Juli 2019

Pressemitteilung des Vereins „Brücke – Ideen verbinden Menschen e.V.“ vom 04.07.19

Joachim Wolbergs ist unser OB-Kandidat!

In einer Vorstandssitzung am Mittwochabend haben wir, der erweiterte Vorstand desVereins „Brücke – Ideen verbinden Menschen e.V.“, einstimmig beschlossen, dass Joachim Wolbergs unser Spitzenkandidat für die Kommunalwahl 2020 sein soll. Wir empfehlen der Mitgliederversammlung am 22.07.19 ihn offiziell als OB-Kandidat zu nominieren.

Das Urteil des Landgerichts Regensburg hat all das bestätigt, wovon wir immer überzeugt waren. Die sechste Strafkammer hat keine Grundlage für eine Verurteilung wegen Bestechlichkeit oder Annahme privater Vorteile gesehen. Darüber hinaus hat das Landgericht festgestellt, dass Joachim Wolbergs keine Dienstpflichtverletzung begangen hat. Der einzige Vorwurf, der aus einer ganzen Reihe von ungeheuerlichen und völlig haltlosen Vorwürfen der Staatsanwaltschaft übriggeblieben ist, ist die Tatsache, dass Joachim Wolbergs in den Jahren 2015 und 2016 als Amtsträger konform mit dem Parteienfinanzierungsgesetz Spenden für seine ehemalige Partei angenommen hat.

Joachim Wolbergs war in seiner Zeit als Bürgermeister und als Oberbürgermeister ein herausragender Repräsentant unserer Stadt. 70 Prozent der Regensburgerinnen und Regensburger hatten Wolbergs 2014 zum Oberbürgermeister gewählt und wir wollen zum einen, dass Joachim Wolbergs schnellstmöglich wieder ins Amt des Oberbürgermeisters zurückkehrt. Deshalb fordern wir die Landesanwaltschaft auf, die vorläufige Suspendierung umgehend aufzuheben, damit der Stillstand und die Tatenlosigkeit in Regensburg endlich ein Ende haben.

Und zum anderen werden wir alles daransetzen, dass Joachim Wolbergs am 15. März 2020erneut zum Oberbürgermeister von Regensburg gewählt wird und der Verein „Brücke – Ideen verbinden Menschen e.V.“ mit möglichst vielen Abgeordneten in den Regensburger Stadtrat einzieht.

Regensburg, der 04.07.19

Der Vorstand des Vereins „Brücke – Ideen verbinden Menschen e.V.“

Pressemitteilung vom 10.04.2019

Engagierte Bürgerinnen und Bürger gründen den Verein „Brücke – Ideen verbinden Menschen“

Gründungsversammlung und Wahl der Vorstandschaft machen den neuen Verein startklar

Am gestrigen Mittwoch, den 10. April 2019 haben engagierte Bürgerinnen und Bürger einen neuen Verein mit dem Namen „Brücke – Ideen verbinden Menschen“ gegründet. Bereits in der Gründungsversammlung sind 70 Mitglieder dem Verein beigetreten. Zahlreiche weitere Personen haben Interesse bekundet bzw. ihren Beitritt bereits fest zugesagt, sodass davon ausgegangen werden kann, dass der Verein in den nächsten Monaten einige hundert Mitglieder haben wird. Im Rahmen der Gründungsversammlung für diesen Verein haben die Mitglieder deutlich gemacht, dass sie sich in ganz besonderer Weise für die Regensburger Kommunalpolitik interessieren und sich mit ihrem Know-how und ihren Fähigkeiten kommunalpolitisch engagieren wollen. Dies soll überparteilich und in vielfältiger Form geschehen, aber auch in der Weise, dass der Verein bei Kommunalwahlen in Regensburg mit eigenen Kandidatinnen und Kandidaten antreten wird.

Am gestrigen Abend wurde eine Satzung beschlossen und die Vorstandschaft gewählt. Zu Beginn hatte einer der Initiatoren, nämlich der derzeit vorläufig suspendierte Oberbürgermeister der Stadt Regensburg Joachim Wolbergs in einer Rede die Zielsetzung des Vereins und die von den Gründern erarbeiteten inhaltlichen Schwerpunktsetzungen erläutert. In den nächsten Wochen wird der Vorstand des Vereins nun ein Arbeitsprogramm erstellen und die ersten inhaltlichen Wegmarken festlegen. Diese werden dann zunächst erneut in einer Mitgliederversammlung und anschließend einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Natürlich ist daneben beabsichtigt, weitere Mitglieder für die Mitarbeit im Verein zu werben und Vorschläge zu erarbeiten, wie die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Regensburg das inhaltliche Profil des Vereins mit gestalten können. Der Verein versteht sich als Bewegung von Menschen, die sich in ganz besonderer Weise kommunalpolitisch engagieren und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt das Leben in Regensburg mit gestalten wollen.
Eine Kontaktaufnahme zu dem Verein ist jederzeit unter der Mailadresse info@bruecke-regensburg.com möglich.

In den geschäftsführenden Vorstand des Vereins wurden folgende Personen gewählt:
Erster Vorsitzender: Joachim Wolbergs, 48, Oberbürgermeister der Stadt Regensburg (derzeit vorläufig suspendiert)
Stellvertretende Vorsitzende:
-Thomas Mayr, 47, Lehrer
-Petra Stikel, 49, Journalistin
-Markus Panzer, 53, kaufmännischer Angestellter
-Bettina Simon, 48, Rechtsanwältin
-Matthias Walk, 43, Redakteur
Kassier: Bernhard Lindner, 62, Kaufmann
Schriftführerin: Fanny Kaps, 48, Personalmanagerin
Digitalbeauftragter: Phuc Huynh, 42, IT-Berater

In den erweiterten Vorstand des Vereins wurden folgende Personen gewählt:
-Doris Biedermann, Dolmetscherin
-Claudia Böken, Journalistin
-Bernhard Dauerer, Baudirektor a.D., 67
-Yvonne Fischer, Dipl.-Soz.Päd., Therapeutin, Mediatorin, 49
-Gerhard Hackl, Dipl. Ing. (FH), Architekt, 58
-Sabine Hofer, 52, Redakteurin
-Sabine Jokuschies, Medienmanagerin, 29
-Rupert Karl, Rentner, 71
-Günter Lugert, Physiker
-Bernd Märkl, Pensionist, 67
-Dr. Jochen Mecke, Universitätsprofessor
-Florian Rottke, Designer, 34
-Lisa Unger-Fischer, M. A., Geschäftsführerin
-Raphael Waas, Student, 25
-Dominik Weber, Inhaber Volvo Autohaus Bauer, 52
-Marcus Zamecnik, Unternehmer, 43